Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt hat am Donnerstag einen freundlichen Handelstag mit Gewinnen beendet. Händler sprachen von einer technischen Erholung nach den starken Verlusten der vergangenen zwei Wochen. Am Nachmittag trugen positive US-Konjunkturdaten zur Stimmungsaufhellung bei; die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe waren überraschend deutlich gesunken.
Nach den desaströsen Auftrags- und Immobiliendaten im Wochenverlauf sei der Markt "hungrig" nach positiven Nachrichten gewesen, kommentierten Beobachter die kurzzeitig verstärkten Gewinne nach den Konjunkturdaten. Angesichts der bisher enttäuschenden Wirtschaftsdaten herrsche aber weiter Vorsicht, auch wegen den anstehenden Konjunkturdaten am Freitag. Mit Spannung werde dabei insbesondere das Verbrauchervertrauen der Universität Michigan erwartet, hiess es.
Bei Börsenschluss stieg das Blue-Chips-Barometer SMI um 0,54% auf 6'131,76 Punkte. Das Tageshoch lag bei 6'154 Punkten, das -tief bei 6'110 Punkten. Der 30 Titel umfassende, gekappte Swiss Leader Index (SLI) gewann 0,59% auf 930,25 Punkte und der breite Swiss Performance Index (SPI) 0,54% auf 5'421,80 Punkte.
Bâloise (+2,2%) profitierten am Berichtstag von den ausgewiesenen Halbjahreszahlen. Der Versicherer überzeugte die Analysten vor allem mit dem Volumenwachstum und dem Ergebnis in der Nichtlebensparte. Kritisiert wurde dagegen die operative Leistung in der Lebensparte.
Die übrigen Assekuranzen konnten mit dem Schwung der Branchenkollegin nicht mithalten: Swiss Re schlossen unverändert, ZFS (-0,2%) und Swiss Life (-0,7%) fanden sich im Minus wieder. Im Finanzsektor überproportional gesucht waren dagegen die Bankenwerte CS (+1,5%), UBS (+1,3%) und Julius Bär (+1,0%), die am Vortag verstärkt unter die Räder kamen.
An der Tabellenspitze schlossen Clariant (+3,3%) und Givaudan (+2,6%). Clariant wurden Händlern zufolge von einer positiven Studie zum Schweizer Chemiesektor beflügelt. Bei Givaudan sprachen Beobachter von Spekulationen über einen Beteiligungsausbau durch Nestlé.
Zu den prozentual grössten Kursgewinnern zählten ausserdem Adecco (+1,8%), Geberit (+1,1%) oder SGS (+1,4%). Letztere profitierten Händlern zufolge vom Konkurrenten Bureau Veritas, welcher ein gutes Halbjahresergebnis leicht über den Erwartungen vorgelegt hat. Der Wettbewerber rechnet mit einem höheren organischen Umsatzwachstum im zweiten Semester, Analysten werten dies als insgesamt leicht positiv für SGS und den Sektor.
Die defensiven Indexschwergewichten Roche (+0,2%), Nestlé (+0,4%) und Novartis (+0,5%) legten leicht unter dem Marktdurchschnitt zu. Der Vollzug der Übergabe des Alcon-Anteils von Nestlé an Novartis habe keine grossen Überraschungen geboten, heisst es am Markt.
Auf der Verliererseite hielten Nobel Biocare (-1,2%) im SMI/SLI die rote Laterne. Sehr schwach zeigen sich auch Petroplus (-0,9%) oder Synthes (-0,9%).
Im breiten Markt gewannen Allreal (+0,7%) nach Zahlen, während Valora (-1,8%) und LLB (-2,7%), ebenfalls nach Ergebnissen, klar zurückgenommen wurden.
Schindler profitierten von einem Zuschlag für ein Eisenbahn-Ausbauprojekt in China, die Partizipationsscheine gewannen 3,3%. Analysten schätzen den Auftragswert auf rund 25 bis 35 Mio CHF.
Ascom zogen nach den starken Halbjahreszahlen vom Vortag um weitere 7,4% an und beendeten den Handelstag damit als grössten Kursgewinner. Neben Ascom schlossen Norinvest (+7,0%), Genolier (+6,7%) oder Dottikon ES (+4,7%) an der Tabellenspitze. Die prozentual grössten Verluste erlitten dagegen Global Natural (-7,6%) oder Advanced Digital (-3,6%).
ch/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???