Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Am Schweizer Aktienmarkt zeichnet sich für den Donnerstag aufgrund des vorbörslichen Geschäftes eine Fortsetzung der Kursrückgänge vom Vortag ab. Die Vorgaben aus den USA sind negativ: Seit Börsenschluss in Europa sank der Future auf den Leitindex Dow Jones Industrial weiter und verlor rund 0,8%. Auch an den asiatischen Börsen sind die Kurse gesunken. Die Unsicherheit habe insgesamt zugenommen und Sorgen um die weltweite konjunkturelle Entwicklung belasteten wieder stärker, heisst es am Markt.
Hierzulande steht mit Geberit auch wieder ein Blue Chips mit Zahlen im Fokus der Anleger. Daneben haben mehrere Unternehmen aus der zweiten Reihe ihre Halbjahresergebnisse vorgelegt.
Der vorbörslich von Clariden Leu berechnete SMI steht um 08.25 Uhr 0,52% tiefer auf 6'233,50 Punkte.
Geberit (ohne vorbörsliche Indikation) dürften am Donnerstag bestenfalls gehalten in den regulären Handel starten, heisst es am Markt. Das vom Unternehmen für das erste Halbjahr 2010 vorgelegte Ergebnis liegt auf den Stufen Umsatz, EBITDA und EBIT insgesamt zwar leicht über den Erwartungen. Beim Reingewinn gelang Geberit allerdings nur eine Punktlandung auf den Konsensschätzungen.
Weiterhin im Fokus stehen dürften am Donnerstag Nestlé, die am Vortag nach der Vorlage von guten Halbjahreszahlen noch die geringsten Abgaben unter den Blue Chips hatten hinnehmen müssen. Die Analysten von UBS und Nomura bestätigen ihr Buy-Rating und Nomura hat das Kursziel leicht auf 64 (62,50) CHF angehoben. Auch Barclays bestätigt sein Rating mit Overweight, während Citigroup bei der Empfehlung Hold bleibt. Nestlé stehen vorbörslich 0,6% tiefer.
Auch Adecco werden nach der Vorlage von Quartalszahlen vom Vortag vorbörslich tiefer gesehen (-0,6%). Das Aktienresearch von ING senkt seine Anlageempfehlung für die Titel auf Hold von Buy. Der Analyst hat bei den Zahlen die "erwartete Überraschung" vermisst, wie er schreibt; er glaubt an eine Bodenbildung bei der Bewertung der Aktie.
Bei Nobel Biocare haben mehrere Analysten ihr Kursziel gesenkt, nachdem die Aktien am Mittwoch nach einem enttäuschenden Quartalsresultat um 10,1% abgesackt waren. Etwas weniger stark im Minus stehen vorbörslich ZFS (-0,3%). Goldman Sachs hat die Aktien auf Buy von Neutral hochgestuft.
Im breiten Markt haben Bell, Dufry, Gategroup, Tecan und Phoenix Mecano ihre Halbjahres-Ergebnisse publiziert.
tp/ch

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???