Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt dürfte am Dienstag gemäss vorbörslichen Indikationen leicht im Minus eröffnen. Die US-Börsen hatten zwar am Montag seit Börsenschluss in Europa noch weiter zugelegt. Die japanische Börse präsentiert sich im späten Handel allerdings leicht rückläufig, nachdem sie zuvor auf ein neues Sechs-Wochenhoch geklettert war.
Generell dürften sich die Marktteilnehmer vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank zurückhalten, hiess es am Markt. Zudem sprechen die Händler von einer dünnen Nachrichtenlage. Im Blickfeld stehen am Schweizer Markt vor allem die Luxusgüterhersteller Swatch sowie Richemont nach den Zahlen zu den Schweizer Uhrenexporte im August. Im breiten Markt hat der Kunststoffhersteller Gurit Zahlen vorgelegt.
Bis um 8.26 Uhr sinkt der vorbörslich von Clariden Leu berechnete SMI um 0,13% auf 6'453,63 Punkte.
Swatch stehen vorbörslich um 0,2% im Minus, nachdem der Titel am Vortag noch 3,1% zugelegt hatte. Auch Richemont (-0,2%) notieren im vorbörslichen Handel nach den Gewinnen des Vortags in der Verlustzone. Die Uhrenexporte in der Schweiz konnten im August real um 29,6% und nominal um 24,1% zulegen.
SGS (-0,2%) notieren knapp unter dem Markt, nachdem das Unternehmen am Montag mit seinen neuen Finanzzielen bei den Investoren noch sehr gut angekommen war und die Aktie mit einem Plus von 5,4% der klare Gewinner war.
Bei den Finanzwerten notieren die Grossbanken UBS (unv.) und CS (-0,1%) etwas freundlicher als der Gesamtmarkt.
Actelion (-0,1%) stehen nur leicht im Minus, nachdem die Valoren am Vortag deutlich unter Druck geraten waren. Das Unternehmen muss in den USA über Verkaufspraktiken für Tracleer informieren. Clariden Leu hat das Rating auf Marketperform von Outperform zurückgenommen und das Kursziel leicht gesenkt. Die Roche-Titel (-0,1%) werden leicht tiefer gesehen, nachdem sich die Valoren am Vortag von den jüngsten Rückschlägen etwas erholt hatte.
Im breiten Markt hat Gurit mit seinen Halbjahreszahlen die Analystenerwartungen beim Umsatz knapp erfüllt, bezüglich Gewinn aber übertreffen können. Das Unternehmen hat nach eigener Einschätzung das konjunkturelle Wellental im ersten Quartal des Berichtsjahres durchschritten.
tp/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???