Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der TecDax hat Freitag seinem jüngsten Höhenflug Tribut zollen müssen. Am späten Vormittag sank das Technologiebarometer um 0,72 Prozent auf 908,52 Punkte, nachdem es am Donnerstag noch ein Dreijahreshoch markiert hatte. Auch viele Standardwerte am deutschen Aktienmarkt schalteten am Freitag einen Gang zurück. Laut Analyst Cameron Peacock von IG Markets schaffen es die Märkte derzeit nicht, die nötige Energie aufzubringen, um weiter nach oben zu klettern.
Klares Schlusslicht waren Aixtron-Papiere , die um 5,81 Prozent auf 30,14 Euro absackten. Börsianer begründeten die Verluste bei den zuletzt sehr gut gelaufenen Titeln einhellig mit einer negativ aufgenommen Studie der Citigroup. Die US-Bank hatte die Anteile mit dem Votum "Sell" und einem Kursziel von 20,00 Euro in die Bewertung aufgenommen. Der Hersteller von LED-Produktionsanlagen sei anfällig für sinkende Prognosen und mache deshalb belastbare Marktschätzungen schwer, schrieb Analyst Timothy Arcuri. Händlern zufolge löst das einige Gewinnmitnahmen aus, nachdem die Aixtron-Aktie in den vergangenen fünf Monaten bis zu 78 Prozent gewonnen hat.
Gegen den negativen Trend am Gesamtmarkt stemmten sich einige Solarwerte. So stiegen Q-Cells um 1,31 Prozent auf 3,177 Euro und Manz Automation um 0,99 Prozent auf 48,31 Euro. Für die Anteile von SMA Solar ging es um 0,73 Prozent auf 82,60 Euro nach oben. Händler verwiesen auf den US-Konzern SunPower , der einen optimistischen Ausblick auf 2011 gegeben hat. Mit seinen Schätzungen für den Gewinn je Aktie liege der Hersteller von Solarmodulen über den bisherigen Analystenprognosen, hiess es am Markt./la/fa

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???