Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Angetrieben von gleich mehreren positiven Studien ist der TecDax am Montag mit Kursgewinnen in die Handelswoche gestartet. Bis zum späten Vormittag kletterte der Auswahlindex für Technologiewerte um 0,96 Prozent nach oben auf 905,45 Punkte.
An der Spitze verteuerten sich die Aktien von Pfeiffer Vacuum um 5,25 Prozent auf 93,63 Euro. Ein Börsianer verwies darauf, dass der Anteil des Grossaktionärs Legg Mason an dem Hersteller von Vakuumpumpen zum 10. Februar die Schwelle von fünf Prozent überschritten habe.
Sehr fest entwickelten sich zudem die Papiere von QSC mit plus 4,87 Prozent auf 3,100 Euro. Die Deutsche Bank hatte die Titel von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel deutlich von 1,65 auf 4,00 Euro angehoben. Die starke Kursentwicklung der QSC-Aktie in den vergangenen zwei Monaten sei angesichts des aktuellen operativen Abschneidens und des positiven Ausblicks der Telekomgesellschaft absolut gerechtfertigt, schrieb Analyst Benjamin Kohnke. QSC dürfte mit einer sehr guten Bilanz und einem hohen Free Cash-Flow im Rücken seine Akquisitionsstrategie fortsetzen, glaubt der Experte.
Den Titeln von Roth & Rau kam Händlern zufolge eine Studie von Goldman Sachs zugute. Sie legten um 4,11 Prozent auf 16,600 Euro zu. Die US-Investmentbank hatte die Aktien von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 22,00 auf 21,00 Euro gesenkt. Das neue Votum basiere auf dem im Branchenvergleich überdurchschnittlichen Aufwärtspotenzial der Papiere des auf die Solarbranche spezialisierten Anlagenbauers.
Ebenfalls zu den Favoriten zählten auch aus dem Solarbereich die Anteilsscheine von Centrotherm mit plus 4,61 Prozent auf 34,130 Euro. Der auf die Anlagenbauer für die Solarindustrie hatte das vergangene Jahr laut Vorstandschef Robert Hartung besser abgeschlossen als geplant. Auch für das laufende Jahr zeigte sich Hartung optimistisch: Er rechnet mit einem Umsatzplus von 10 bis 15 Prozent.
Am Ende des TecDax lagen indes ohne nennenswerte Nachrichten die Aktien von United Internet , die um 0,87 Prozent auf 12,470 Euro nachgaben./chs/fa

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???