Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der TecDax hat am Donnerstag an die Kursgewinne der letzten beiden Handelstage angeknüpft. Steigende Kurse in der Solarbranche trieben den Auswahlindex für Technologiewerte am Vormittag um 1,28 Prozent auf 764,74 Punkte in die Höhe. Händler verwiesen als Begründung für das insgesamt freundliche Marktumfeld auf die positiven Vorgaben der Übersee-Börsen.
Werte aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien dominierten die lange Liste der Gewinner. Optimistische Analystenkommentare stützten die Aktien des Solarzellenbauers Solarworld und des Photovoltaik-Zulieferers SMA Solar. Die Analysten der WestLB hoben das Ziel für Solarworld von 11,00 auf 12,50 Euro und bestätigten ihre Einstufung "Add". Die Papiere des Index-Schwergewichts legten um 3,54 Prozent auf 11,115 Euro zu. SMA profitierten davon, dass die Deutsche Bank das Ziel von 82 auf 95 Euro erhöhte, gleichwohl die Einstufung mit "Hold" bestätigt wurde. SMA-Papiere stiegen um 2,52 Prozent auf 98,75 Euro.
Knapp vor Solarworld waren die Papiere von Q-Cells der Favorit. Die Aktien des Solarzellenherstellers stiegen um 3,55 Prozent auf 6,045 Euro. Die Titel des auf Photovoltaik spezialisierten Anlagenbauers Manz Automation knüpften an die Gewinne der letzten drei Handelstage an und waren mit plus 3,41 Prozent auf 48,24 ebenfalls gefragt. Mit Centrotherm oder Nordex drängten sich weitere Werte aus der Branche unter die grössten Gewinner.
Bei Aixtron wiesen Händler auf gute Vorgaben von der Wall Street hin, wo Aktien der Unternehmen mit LED-Bezug gefragt gewesen seien. So verteuerten sich beispielhaft die Papiere des US-Wettbewerbers Veeco Instruments um 10,44 Prozent auf 37,57 US-Dollar. Die Papiere des auf Leuchtdioden-Anlagen spezialisierten Maschinenbauers gewannen im TecDax 1,94 Prozent auf 22,32 Euro./tih/fa

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???