Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Nach drei festen Tagen hat der TecDax am Freitag leichte Verluste verzeichnet. Zuletzt ging es für den Auswahlindex für Technologiewerte um 0,33 Prozent auf 829,45 Punkte runter, nachdem er sich zuvor von seinem Tief zu Wochenbeginn um zeitweise mehr als drei Prozent erholt hatte.
Am Indexende ragten Nordex mit einem Kursrutsch um 7,53 Prozent auf 8,489 Euro heraus. Börsianer verwiesen auf Berichte über eine Platzierung von 6,5 Millionen Aktien des Spezialisten für Windenergieanlagen durch Goldman Sachs. Der Platzierungspreis lag laut Händlern bei 8,50 Euro.
Auch die am Montag in den Index zurückgekehrten Aktien von Singulus Technologies präsentierten sich mit minus 2,10 Prozent auf 4,660 Euro schwach. Der Spezialmaschinenbauer wechselt seine Führungsriege aus. Firmengründer und Interimschef Roland Lacher wechselt wie angekündigt zum 1. April zurück in den Aufsichtsrat. Ihn ersetzt Stefan Rinck. Singulus will in diesem Jahr operativ wieder schwarze Zahlen schreiben.
Um 0,44 Prozent auf 60,00 Euro nach oben ging es dagegen für Manz Automation nach einem Gespräch des Vorstandsvorsitzenden Dieter Manz mit der "Börsen-Zeitung". Laut Manz wird der Technologieanbieter für die Photovoltaik- und LCD-Industrie seine bisherige Prognose für den Umsatz des Jahres 2009 leicht übertreffen. "Wir hatten ein sehr starkes viertes Quartal. Wir werden etwas über der Guidance von 80 bis 85 Millionen Euro liegen", sagte der Unternehmenschef dem Blatt. Der Verlust werde indes deutlich sein. Ein Händler nannte den Bericht grundsätzlich positiv, hob allerdings hervor, dass die Markterwartung ohnehin bereits am oberen Ende der Umsatzspanne läge.
Aussagen vom NRW-Regierungschef Jürgen Rüttgers (CDU) zur Solarförderung gaben indes keine nachhaltigen Impulse. Anfangs besonders feste Q-Cells büssten zuletzt 0,16 Prozent ein auf 7,910 Euro und auch Solarworld stiegen nur noch um 0,09 Prozent auf 11,13 Euro. Im Falle eines Wahlsieges bei der Landtagswahl im Mai will Rüttgers die regenerativen Energien in der Region massiv ausbauen, kündigte er im Gespräch mit dem "Handelsblatt" an. Rüttgers betonte, dass NRW bis zum Jahre 2020 insgesamt 44 Prozent des CO-2-Einsparvolumens der Bundesrepublik beisteuern wolle./ag/fa

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???