Navigation

AKTIEN TECDAX: Leichter - Software nach Zahlen fest, Index relativ gut

Dieser Inhalt wurde am 05. November 2009 - 11:30 publiziert

FRANKFURT (awp international) - Der TecDax hat sich dank der Kursgewinne bei einigen Schwergewichten am Donnerstag besser gehalten als die Standardwerte. Der Auswahlindex für Technologiewerte stand am späten Vormittag mit 0,69 Prozent im Minus bei 730,28 Punkten. Einem Händler zufolge lasten neben der Unsicherheit durch die schwache Schlusstendenz an der Wall Street vom Vorabend vor allem auch Kursverluste bei den Solarwerten auf dem Index.
Reduziert werde das Minus aber durch die Kursgewinne bei Schwergewichten wie Software und Aixtron. Aktien der Software AG verteuerten sich nach der Bilanzvorlage von Deutschlands zweitgrösstem Softwarehersteller als einer der Favoriten im TecDax um 2,52 Prozent auf 63,51 Euro. Die Darmstädter konnten im dritten Quartal die Gewinnerwartungen übertreffen und gaben einen neuen Jahresausblick. Im Sommer hatten sie noch ihre ursprünglichen Ziele wegen der Übernahme von IDS Scheer über den Haufen geworfen. Auch einer ersten Analysteneinschätzung zufolge fielen die Zahlen besser aus. Unter den anderen Schwergewichten standen Aixtron 0,60 Prozent höher bei 20,00 Euro.
Der Medizin- und Sicherheitstechnik-Hersteller Drägerwerk steigerte im dritten Jahresviertel dank hoher Nachfrage nach Beatmungsgeräten wegen der Schweingrippe seinen Gewinn. Zudem begann das erst jüngst aufgelegte Sparprogramm zu greifen. Die Umsatzprognose für das Gesamtjahr hob Drägerwerk leicht an - die Aktie legte 3,86 Prozent auf 29,60 Euro zu.
Die Aktien einiger Solarkonzerne zählten unterdessen nach den Zahlen von Solarworld und Roth & Rau am Vortag zu den grössten Verlierern. Q-Cells standen zuletzt mit minus 3,88 Prozent auf 10,89 Euro am TecDax-Ende, Solarworld büssten 2,64 Prozent auf 14,41 Euro ein. Conergy rutschten um 2,56 Prozent auf 0,760 Euro ab. Dagegen kämpften sich Roth & Rau trotz einer Zielsenkung durch Merrill Lynch von 19 auf 18 Euro mit 0,81 Prozent ins Plus auf 22,41 Euro./fat/dr

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?