Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

AKTIEN TECDAX: Schwach - Minus bei Aixtron belastet

FRANKFURT (awp international) - Die deutschen Technologiewerte haben am Donnerstag an ihren Abwärtstrend angeknüpft. Der TecDax fiel auf den tiefsten Stand seit der "Japan-Korrektur" im März und verlor zuletzt 1,33 Prozent auf 870,09 Punkte.
Erneut starke Kursverluste beim Schwergewicht Aixtron , deren Aktien mit minus 5,12 Prozent auf 24,260 Euro am Indexende standen, zogen den TecDax besonders tief ins Minus. Händler sprachen von anhaltendem Verkaufsdruck, nachdem am Vortag vom IT-Branchendienst Gartner verlautet war, dass 2012 ein Rückgang der Investitionen im Halbleiterbereich um 2,6 Prozent zu erwarten ist. Hinzu kommt einem Händler zufolge nun das schlechte Chartbild, nachdem die Aktie auf ein Tief seit Dezember 2010 gefallen war.
Adva Optical Networking rutschten ebenfalls weiter ab um 2,43 Prozent auf 4,222 Euro. Ein Händler verwies auf schlechte Zahlen und einen sehr enttäuschenden Ausblick des US-amerikanischen Wettbewerbers Finisar. Die Aktien brachen nachbörslich um 16,30 Prozent ein. Am Vortag waren wieder einmal aufgewärmte Spekulationen um ein Kaufinteresse des Netzwerkkonzerns Juniper aus der Adva-Aktie ausgepreist worden. Adva kooperiert mit Juniper, und die Unternehmensführung selbst hatte bereits im März mit Aussagen zu positiven Synergien bei einer Übernahme die Fantasie angeheizt.
Die Solarwerte stemmten sich dagegen mit einem Plus von 1,26 Prozent bei Q-Cells und einem Aufschlag von 2,58 Prozent bei Solarworld gegen den negativen Trend. Positiv wirkte ein Bericht der "Financial Times Deutschland", demzufolge die Bundesregierung auf die zum 1. Juli geplante Kürzung der Solarförderung verzichten will. Es werde im Juli keine Absenkung der Vergütung geben, sagte die parlamentarische Staatssekretärin im Umweltministerium, Katherina Reiche, der Zeitung. Grund sei eine aussergewöhnlich niedrige Zahl von Solaranlagen von März bis Mai. Die Senkung der Jahresprognose 2011 durch die ehemals im TecDax notierte Conergy belastete wegen der schlechten Vergleichbarkeit der Probleme kaum./fat/gl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.