Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der TecDax hat am Mittwoch an seine kräftigen Vortagesgewinne angeknüpft und sich damit dem Trend der Standardwerte angepasst. Im späten Vormittagshandel stieg der Technologiewerte-Index um 0,87 Prozent auf 885,50 Punkte.
Favorit im TecDax waren die Papiere von Aixtron nach einer positiven Studie der britischen Bank HSBC. Diese hatte das Kursziel von 34,00 auf 35,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Das Papier zähle zu ihren "Top Picks" unter den deutschen Unternehmen mit mittelgrosser Börsenkapitalisierung, hiess es. Sie dürften in diesem Jahr erneut überdurchschnittlich abschneiden.
Ungeachtet einer Abstufung der Aktie von Dialog Semiconductor durch die Commerzbank von "Buy" auf "Hold" legte das Papier an zweiter Stelle im Index um 3,35 Prozent auf 19,720 Euro zu. Die Commerzbank hatte die Aktie allerdings lediglich aus Bewertungsgründen abgestuft, das Kursziel aber von 14,50 auf 18,00 Euro angehoben. Die Aktie notiere bereits über dem nach oben korrigierten Kursziel und sei daher nur noch eine Halteposition, hiess es.
Die Anteilsscheine von Morphosys gewannen 2,11 Prozent auf 18,910 Euro. Das Biotechnologie-Unternehmen erzielte in der Allianz mit dem Schweizer Pharmakonzern Novartis Fortschritte. Durch die Beantragung und den Beginn einer klinischen Phase-I-Studie zur Behandlung entzündlicher Erkrankungen sei eine Meilensteinzahlung ausgelöst worden. Finanzielle Details wurden aber nicht genannt.
Unterdurchschnittlich legten die Anteilsscheine der Software AG nach Aussagen zum abgelaufenen Jahr zu. Sie stiegen lediglich um 0,47 Prozent auf 107,85 Euro. Am Markt hiess es, es habe keine Überraschungen gegeben. Deutschlands zweitgrösster Softwarekonzern hatte am Morgen mitgeteilt, dass er im vergangenen Jahr beim Umsatz voraussichtlich die Milliardengrenze überschritten habe. Der Überschuss sollte um 19 bis 20 Prozent gewachsen sein./ck/tih

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???