Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der TecDax hat sich am Mittwoch im Einklang mit dem Gesamtmarkt freundlich entwickelt. Am Vormittag stieg das Technologiebarometer um 0,44 Prozent auf 833,81 Zähler.
Für Drägerwerk ging es um 0,61 Prozent auf 51,00 Euro nach oben. Der Medizin- und Sicherheitstechnik-Spezialist will seinen Aktionären eine Dividende von 0,40 Euro für die Vorzugsaktien zahlen und damit 5 Cent mehr als im Vorjahr.
Freenet waren Thema zahlreicher Studien in Reaktion auf die Analystenkonferenz im Anschluss an die Zahlen vom Vortag. Sie verloren 0,74 Prozent auf 10,025 Euro. Kepler stufte die Titel von "Buy" auf "Reduce" ab, die WestLB senkte die Einschätzung von "Buy" auf "Add". Die Aussicht auf ein wohl nahezu unverändertes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im laufenden Jahr verstärke die Sorge über den Wettbewerbsdruck, so der Kepler-Experte Thomas Karlovits. Derweil machte Morgan Stanley zwar keine kurzfristigen Treiber für den Aktienkurs aus, hielt aber an der Einstufung "Overweight" mit einem Ziel von 14 Euro fest. Der Ausblick sei nicht so schlimm wie befürchtet ausgefallen und die Aussagen zur Dividende positiv.
Unterdessen kletterten Centrotherm Photovoltaics ohne Nachrichten an der Indexspitze um 2,18 Prozent auf 31,70 Euro, während es für Conergy , die in den vergangenen Handelstagen zugelegt hatten, um 4,20 Prozent auf 0,822 Euro nach unten ging.
dr/ck

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???