Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der TecDax hat am Donnerstag nach anfänglichen Verlusten ins Plus gedreht und zuletzt um 0,69% auf 776,12 Punkte zugelegt. Bester Wert war Drägerwerk mit einem Aufschlag von 3,28% auf 54,500 Euro, am schwächsten zeigten sich QSC-Titel , die um 2,45% auf 1,355 Euro nachgaben.
Überdurchschnittlich entwickelten sich die Aktien des Zahlungsabwicklers Wirecard mit einem Aufschlag von 1,31% auf 7,840 EUR. Zugute dürfte den Papieren ein positiver Analystenkommentar der Commerzbank gekommen sein. Darin schrieb Analystin Heike Pauls, dass sie Endes dieses Monats mit vorläufigen Zahlen rechne. Diese sollten ihrer Meinung nach zeigen, dass das Unternehmen auf einem soliden, strukturellen Wachstumskurs ist. Sie erwarte für das erste Halbjahr 2010 insgesamt einen Anstieg beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen um 20%.
Mit minus 2,09% auf 47,98 EUR lagen die Papiere von Manz Automation derweil im hinteren Index-Drittel. Dabei hob die WestLB das Kursziel für die Titel nach einer Investorenveranstaltung von 55,00 auf 58,00 EUR an und beliess es bei einer "Add"-Einstufung. Die Pläne im Zusammenhang mit Dünnschicht-Solarmodulen (CIGS) veranlassten ihn dazu, seine Gewinnprognosen für die Jahre 2011 und 2012 anzuheben, schrieb Analyst Sebastian Zank./chs/ck

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???