Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Nach seiner jüngsten Rekordjagd hat der TecDax am Mittwoch eine Pause eingelegt. Am späten Vormittag sank der deutsche Technologiewerte-Index um moderate 0,26 Prozent auf 900,49 Punkte, nachdem er am Dienstag noch so hoch wie seit Januar 2008 nicht mehr gestanden hatte. "Verluste bei den Aktien von DialogSemiconductor , Adva Optical Networking und Freenet haben den Index leicht ins Minus gedrückt", sagte ein Händler.
Die Titel des Halbleiterherstellers Dialog Semiconductor weiteten am Index-Ende ihre Vortagesverluste aus und sackten um 4,36 Prozent ab auf 15,59 Euro. Mit 15,35 Euro wurde zwischenzeitlich gar der tiefste Kurs seit Mitte Dezember gehandelt. Nach der brillanten Kursentwicklung 2010 sei die Aktie reif gewesen für die seit Mitte Januar laufende Korrektur, die am Vortag durch die Verkaufsempfehlung der Royal Bank of Scotland nochmals beschleunigt worden sei, sagte ein weiterer Börsianer. Am Donnerstag legt der Halbleiterkonzern seine Jahreszahlen vor, die einige Marktteilnehmer als weiteren Grund für Zurückhaltung sehen. Der Börsianer rechnet indes nicht mit Überraschungen und sieht Aussagen zum Ausblick im Fokus.
Darüber hinaus fielen die Papiere des Glasfaserkabelspezialisten Adva Optical Networking um 2,02 Prozent auf 7,28 Euro. Die Aktien des Mobilfunkbetreibers Freenet sanken um 1,60 Prozent auf 8,595 Euro.
Demgegenüber rückten die Papiere von Aixtron um minimale 0,06 Prozent vor auf 32,12 Euro. Analyst Adrian Pehl von der Frankfurter Investmentbank blickt mittlerweile positiv auf die kurzfristige Nachfrageentwicklung seitens chinesischer Kunden. Er habe zudem bisher das Wachstum im LED-Segment unterschätzt und seine Prognosen daher deutlich angehoben. Hier zeichne sich auch der kommende "Megatrend" ab. Von der bevorstehenden Ergebnisbekanntgabe aber dürften kaum Impulse ausgehen./la/gl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???