Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

AKTIEN TECDAX/Leichter - Befreiungsschlag wieder verpufft

FRANKFURT (awp international) - Der am Vortag versuchte Befreiungsschlag der Technologiewerte nach ihrer jüngsten Durststrecke ist am Mittwoch schnell wieder verpufft. Der TecDax stand am späten Vormittag 0,38 Prozent tiefer bei 888,82 Punkten. Händler sprachen von einem anhaltend lustlosen Geschäft in dem Börsensegment.
Am Indexende rutschten Adva Optical Networking um 3,85 Prozent auf 4,340 Euro ab. Am Vorabend seien die Aktien des Telekommunikationsausrüsters nach oben marschiert und mit einem Plus von fast sieben Prozent aus dem Handel gegangen, nur weil vage Spekulationen wieder aufgewärmt worden seien, sagte ein Händler, . Einige Börsianer hätten erneut auf ein Kaufinteresse des Netzwerkkonzerns Juniper gesetzt. Adva kooperiert mit Juniper und die Unternehmensführung selbst hatte bereits im März mit Aussagen zu positiven Synergien bei einer Übernahme die Fantasie angeheizt.
Bei den Vorzügen von Drägerwerk setzten sich die Gewinnmitnahmen fort, begünstigt von einem negativen Analystenkommentar. Die WestLB stufte die Aktien des Medizin- und Sicherheitstechnik-Herstellers von "Add" auf "Reduce" ab und senkte das Ziel von 71 auf 69 Euro. Die aktuelle Bewertung reflektiere lediglich das Potenzial des Unternehmens, nicht aber die auch vorhandenen Risiken, hiess es./fat/gl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.