Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der TecDax hat am Freitag weitere Verluste verbucht. Bis zum späten Vormittag büsste der Index der Technologiewerte in einem insgesamt schwachen Marktumfeld 1,14 Prozent auf 868,84 Punkte ein, nachdem er bereits an den vergangenen zwei Handelstagen im Minus gelegen hatte. Deutlich belastend wirkte sich laut Händlern das gewaltige Erdbeben aus, das sich am Freitagmorgen in Japan ereignet hatte. Der Erdstoss der Stärke 8,9 löste dort eine gewaltige Flutwelle aus, die die Ostküste der Hauptinsel Honshu überspülte.
Kursbewegende Nachrichten bei Einzelwerten aus dem Technologiesektor gab es an diesem Freitag indes nicht. Schlusslicht im TecDax waren Adva Optical Networking mit einem Abschlag von 6,26 Prozent auf 5,635 Euro. Schwach zeigten sich auch die Aktien von Solarzellenherstellern. Q-Cells büssten 3,61 Prozent auf 2,593 Euro ein, Conergy verloren 3,55 Prozent auf 0,299 Euro, und Solarworld lagen mit 2,42 Prozent im Minus bei 7,747 Euro.
Ganz vorne lagen dagegen die Papiere von Manz Automation , die sich um 1,36 Prozent auf 43,88 Euro verteuerten. Am Vortag hatten die Titel des auf die LCD- und Solarindustrie spezialisierten Maschinenbauers nach Zahlen noch deutlich verloren. Auch die Papiere des Anlagenbauers Centrotherm gehörten mit plus 1,27 Prozent zu den wenigen Gewinnern./tih/chs

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???