Navigation

AKTIEN TECDAX/Verluste - Jenoptik am Index-Ende

Dieser Inhalt wurde am 09. Dezember 2009 - 11:10 publiziert

FRANKFURT (awp international) - Der TecDax hat am Mittwoch nachgegeben und sich damit der Tendenz in Dax und MDax angeschlossen. Er sank im Vormittagshandel um 0,85 Prozent auf 805,98 Punkte. Tags zuvor hatte er bereits leichte 0,23 Prozent eingebüsst, sich damit jedoch noch vergleichsweise stabil gehalten.
Die Aktien von Jenoptik fielen zeitweise auf ein Tief von 3,70 Euro, erholten sich dann aber wieder etwas und gaben dann am Ende des TecDax 3,03 Prozent auf 3,84 Euro nach. Händler verwiesen darauf, dass die Titel den Aufwärtstrend seit Mitte des Jahres kurz gebrochen hätten. "Die Unterstützung an der 90-Tage-Linie hat aber gehalten und die Aktie hat gedreht", erklärte ein Börsianer die leichte Erholung. Fundamentale Nachrichten habe er nicht ausmachen können. Ebenfalls ohne Nachrichten waren die Titel von Pfeiffer Vacuum Spitzenwert im Index mit plus 1,47 Prozent auf 57,18 Euro.
SMA Solar verloren 1,81 Prozent auf 95,00 Euro, nachdem sie allerdings seit Mitte November sehr kräftig zugelegt haben. Der Solartechnik-Hersteller reagiert auf die hohe Nachfrage und baut seine Fertigungskapazitäten kurzfristig massiv aus. In den kommenden sechs Monaten sollten Zwischenlösungen gefunden werden, um die Gesamtkapazität auf 9 bis 10 Gigawatt zu erhöhen. Mittelfristig sollen weitere Kapazitäten in einem Gewerbegebiet am Firmenstammsitz errichtet werden./ck/ag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?