Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der TecDax hat am Donnerstag an die Kursgewinne der vergangenen Tage angeknüpft. Im späten Vormittagshandel notierte der Technologiewerte-Index 0,73 Prozent höher bei 869,39 Punkten. Damit entwickelte er sich einmal mehr besser als die Standardwerte-Indizes, die nach einem starken Jahresauftakt geschwächelt hatten und deren Gewinne am Donnerstag etwas moderater ausfielen.
Für Bewegung bei Einzelwerten sorgten fast nur Analystenkommentare. Die Aktien des Solarunternehmens Roth & Rau verloren 0,69 Prozent auf 12,930 Euro, nachdem die WestLB ihr Kursziel von 13,20 auf 12,00 Euro gesenkt und ihr "Reduce"-Votum beibehalten hatte. Nach der Gewinnwarnung Ende Dezember habe er seine Gewinnschätzungen gesenkt, schrieb Analyst Sebastian Zank. Angesichts des vergleichsweise schwachen Wachstumsprofils sowie der starken Konkurrenz auf dem heimischen Markt sei ein Bewertungsabschlag zum Sektor gerechtfertigt. Am Vortag hatten die Papiere zudem deutlich von Marktgerüchte um ein mögliches Interesse des chinesischen Solarkonzerns Yingli Green Energy profitiert.
Für die Titel des Schlusslichts Software AG ging es um 1,46 Prozent auf 108,15 Euro bergab. Morgan Stanley hatte das Ziel für die Aktien des Softwarekonzerns zwar deutlich von 75 auf 92 Euro angehoben, blieb damit aber immer noch sichtbar unter dem aktuellen Kursniveau, was auch die weiter gültige Empfehlung "Underweight" unterstreicht./gl/chs

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???