Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

TOKIO (awp international) - Am japanischen Aktienmarkt hat sich die Lage ungeachtet der nach wie vor angespannten Situation im havarierten Atomkraftwerk Fukushima weiter stabilisiert. Nach zuletzt teils heftigen Ausschlägen nach oben und unten schwankte der japanische Leitindex Nikkei 225 am Donnerstag nur leicht um seinen Vortagsschluss. Eine Stunde vor Handelsende lag er mit 0,10 Prozent auf 9.458,84 Punkte knapp im Plus. Der breiter gefasste Topix verlor dagegen 0,45 Prozent auf 857,22 Punkte. Es sei deutlich ruhiger geworden, sagte ein Händler.
Nach wie vor sei die Situation aber sehr angespannt. Weitere schlechte Nachrichten aus Fukushima könnten die Stimmung schnell wieder kippen. Mit dem aktuellen Niveau hat sich der Nikkei wieder deutlich von seinen teils heftigen Verlusten der Vorwoche erholt und liegt jetzt nur noch rund 1.000 Punkte oder knapp zehn Prozent unter dem vor dem verheerenden Erdbeben und Tsunami am Freitag vor einer Woche erreichten Nvieau. In den ersten Tagen nach der Natur- und Atomkatastrophe war der Nikkei bis auf fast 8.200 Zähler gefallen.
zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???