Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

TOKIO (awp international) - Der japanische Aktienmarkt hat am Dienstag nach einem verhaltenen Wochenstart deutliche Gewinne eingefahren. Der Nikkei-225-Index schloss mit einem Plus von 1,13 Prozent bei 9.459,66 Punkten und eroberte damit die Marke von 9.400 Punkten zurück. Für den breiter gefassten Topix ging es um 1,10 Prozent auf 815,73 Punkte nach oben. Insgesamt sei das Aufwärtspotenzial aufgrund der Sorgen um die Euro-Schuldenkrise sowie die Entwicklung der US-Wirtschaft aber dennoch begrenzt, hiess es am Markt. Mit Spannung werde etwa auf das Treffen des geldpolitischen Ausschusses der US-Notenbank Fed (FOMC) am Mittwoch geschaut.
Zu den Gewinnern zählten Autowerte, die sich damit etwas von ihren jüngsten Verlusten erholten. So verteuerten sich Toyota um 0,94 Prozent auf 3.205 Yen, Honda konnten um 1,07 Prozent auf 2.928 Yen zulegen. Die Anteilsscheine von Mazda kletterten sogar um 2,51 Prozent auf 204 Yen. Diese Titel hatten bereits am Vortag nach positiven Aussagen des Autoherstellers zum operativen Gewinn bis März 2012 klar zulegen können.
Ein sattes Plus von 2,89 Prozent auf 320 Yen fuhren auch die Aktien von Furukawa Electric ein, sie gewannen 2,89 Prozent auf 320 Yen. Einem Medienbericht zufolge hat das Unternehmen ein supraleitendes Energieübertragungskabel entwickelt, wodurch der Stromtransport von Kraftwerken zu Verbrauchern effizienter werden könnte.
Zu den Verlierern zählten dagegen die Aktien von Panasonic , sie verloren gegen den Trend 0,65 Prozent auf 923 Yen. Der Elektronikkonzern hatte am Montag in Folge des Erdbebens und des Tsunamis in Japan für das bis März kommenden Jahres laufende Geschäftsjahr einen Rückgang des operativen Ergebnisses um elf Prozent angekündigt. Zudem steht der Konzern vor massiven Stellenstreichungen./chs/ag

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???