Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

TOKIO (awp international) - Die Börse in Tokio hat am Montag nach einem äusserst dünnen Handel etwas tiefer geschlossen. Vor dem Beginn der Berichtssaison hätten sich die Anleger mit Engagements zurückgehalten, sagten Börsianer. Das Handelsvolumen fiel auf den niedrigsten Stand in diesem Jahr. Nach anfänglichen Aufschlägen büsste der Nikkei-225-Index 0,11 Prozent auf 9.671,96 Punkte ein. Der breit gefasste Topix verlor 0,18 Prozent auf 840,68 Zähler.
Reederei-Aktien gehörten getrieben von einem positiv aufgenommenen Pressebericht zu den grössten Gewinnern. Der Finanzzeitung "Nikkei" zufolge hat sich die Gewinnsituation der drei grossen japanischen Branchenvertreter im letzten Geschäftsjahr kräftig verbessert. Mitsui Ok Lines legten um 2,0 Prozent auf 461 Japanische Yen zu. Nippon Yusen K.K NYKA.FSE> kletterten um 1,3 Prozent auf 304 Yen. Kawasaki Kisen gewannen 0,7 Prozent auf 278 Yen./DP/RX/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???