Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

TOKIO (awp international) - Die Aktienbörse in Tokio hat am Donnerstag nach Gewinnmitnahmen und zum Teil kräftigen Kursverlusten bei Immobilienwerten schwächer geschlossen. Der Nikkei-225-Index fiel von seinem zur Wochenmitte erreichten Zwei-Monats-Hoch zurück und schloss mit minus 0,95 Prozent auf 10.744,03 Punkte. Der breit gefasste Topix verlor 0,70 Prozent auf 940,79 Zähler.
Zu den grossen Verlierern am Markt zählten Immobilienwerte wie zum Beispiel die Papiere von Mitsui Fudosan mit einem minus von 2,4 Prozent auf 1.613 Prozent und Mitsubishi Estate mit einem Abschlag von 3,8 Prozent auf 1.476 Yen. Analysten von Morgan Stanley haben für beide Werte die Bewertung gesenkt. Ausserdem senkte Morgan Stanley das Rating für den gesamten japanischen Immobiliensektor von zuvor "In-line" auf nunmehr "Cautious".
Ausserdem gingen die Aktien einiger führender Elektronikkonzerne mit deutlichen Verlusten aus dem Handel. Die Papiere von Canon verloren beispielsweise 2,8 Prozent auf 4.025 Yen und die vom Druckerhersteller Kyocera sanken um 2,0 Prozent auf 8.560 Yen./RX/jkr/ck

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???