Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

TOKIO (awp international) - Die Tokioter Aktienmärkte sind am Dienstag mit moderaten Verlusten aus dem Handel gegangen. Nach etwas enttäuschenden Konjunkturdaten aus China und der Entscheidung der japanischen Zentralbank, den Leitzins bei 0,1 Prozent zu belassen, drehten die Indizes ins Minus. Der Leitindex Nikkei-225 verlor 0,22 Prozent auf 9.551,05 Punkte. Der breiter gefasste Topix gab um 0,34 Prozent auf 854,68 Punkte nach.
Anleger warten nun noch auf die am Abend anstehende Leitzinsentscheidung der US-Notenbank. "Falls die Fed nach dem unveränderten Zinsentscheid der Bank of Japan nun Schritte zu einer Zinssenkung unternehmen sollte, könnte dies den Yen wieder steigen lassen", sagte Hideki Horikawa, Senior-Berater bei Himawari Securities. "Das ist einer der Gründe für die Kursverluste".
In einem erneut dünnen Handel zählten entsprechend Exportwerte zu den grössten Verlierern. Sony verloren 0,7 Prozent auf 2.681 Yen. Panasonic gaben um 1,2 Prozent auf 1.100 Yen und Advantest um 0,8 Prozent auf 1.830 Yen nach./RX/ajx/ag

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???