Navigation

AKTIEN TOKIO/Schluss: Leichte Verluste - Starker Yen belastet (AF)

Dieser Inhalt wurde am 17. November 2009 - 11:10 publiziert

TOKIO (awp international) - Die Aktienbörse in Tokio hat am Dienstag mit leichten Verlusten geschlossen. Der Nikkei-225-Index fiel um 0,63 Prozent auf 9.729,93 Punkte. Der breiter gefasste TOPIX gab 0,40 Prozent auf 857,00 Punkte ab. Ein starker Yen sorgte vor allem bei Exportwerten für Kursverluste.
Marktteilnehmern zufolge haben die unsicheren Wirtschaftsaussichten die Aktien an Japans Börse unter Druck gesetzt. Hiroaki Kuramochi, Kapitalmarktexperte von Tokai Tokyo Securities, verwies ausserdem auf Gewinnmitnahmen seitens Investoren.
Die schwergewichteten Nikkei-Werte Fast Retailing und Softbank büssten 0,9 Prozent auf 17.380 Yen und 5,0 Prozent auf 2.085 Yen ein. Sony und Panasonic verloren ebenfalls.
Sharp konnten dagegen 1,4 Prozent dazugewinnen auf 1.023 Yen. Der "Nikkei Business Daily" hatte über einen Liefervertrag für LCD-Rückleuchten für TV-Geräte von Sony berichtet.
Gegen den Trend stemmten sich auch Canon , nachdem der Konzern am Vortag Pläne zur Übernahme des holländischen Druckerhersteller Oce vorgetragen hatte. Canon-Aktien verteuerten sich um 3 Prozent.
ajx/rum

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?