Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

TOKIO (awp international) - Die Börse in Tokio ist zu am Montag mit leichten Verlusten in die neue Handelswoche gestartet. Der Nikkei-225-Index gab 0,36 Prozent auf 9.556,65 Punkte nach. Vor allem Kursverluste bei Technologiewerten wie TDK und Pioneer belasteten den japanischen Leitindex. Für den breiter gefassten Topix ging es um 0,59 Prozent auf 836,34 Punkte nach unten.
Softbank-Aktien gehörten mit einem Minus von 2,38 Prozent auf 3.280 Yen ebenfalls zu den schwachen Technologiewerten. Goldman Sachs habe die Aktien des japanischen Telekommunikations- und Medienkonzerns von "Neutral" auf "Sell" gesenkt, hiess es am Markt. Hohe Investitionsausgaben belasteten die Profitabilität, hiess es demnach zur Begründung. Die Aktien des Stahlkonzern JFE Holdings reagierten mit einem Minus von 1,80 Prozent auf 2.178 Yen auf einen Bericht der Zeitung "Nikkei", wonach der Gewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr geringer als bislang erwartet ausfallen werde. Grund dafür sei die Naturkatastrophe im Anschluss an das Erdbeben am 11. März./rum/ck

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???