Navigation

AKTIEN TOKIO/Schluss: Nikkei auf 18-Monatshoch; Erfolgreicher IPO von Dai-ichi

Dieser Inhalt wurde am 01. April 2010 - 08:50 publiziert

TOKIO (awp international) - Die Aktienbörse in Tokio hat am Donnerstag im Zuge einer Kursschwäche des Yen, steigenden Rohstoffpreisen und einem erfolgreichen Börsengang mit kräftigen Gewinnen geschlossen. Der Leitindex Nikkei 225 erreichte im Handelsverlauf den dritten Tag in Folge ein neues 18-Monats-Hoch. Schliesslich ging der Leitindex mit einem kräftigen Plus von 1,39 Prozent auf 11.244,40 Punkten aus dem Handel. Der breit gefasste Topix gewann 0,66 Prozent auf 985,26 Zähler.
Im Mittelpunkt stand der erfolgreiche Börsengang des Lebensversicherers Dai-ichi Mutual Life. Der erste Kurs lag mit einem Aufschlag von 14 Prozent bei 160.000 Yen. Der Börsengang ist mit einem Volumen von umgerechnet etwa elf Milliarden US-Dollar der weltweit grösste seit zwei Jahren. Nach der Feststellung des ersten Kurses wurde der Handel mit dem neuen Aktien von Dai-ichi allerdings vorübergehend gestoppt. Dabei handelt es sich um eine Massnahme der Tokyo Stock Exchange mit dem Ziel, den gewaltigen Börsengang reibungslos abzuwickeln. Ab Morgen werden die Dai-ichi-Aktien regulär gehandelt.
Zu den Gewinnern am Markt zählten ausserdem die Aktien des Handelshauses Mitsubishi Corp. mit einem Plus von 1,5 Prozent. Die Papiere profitierten von einem Anstieg der Preise für Edelmetall. Dann konnten Panasonic-Aktien mit 0,2 Prozent leicht zulegen. Die Übernahme von Sanyo sorgt bei Panasonic laut einem Zeitungsbericht für weitere Einsparmöglichkeiten und demzufolge zu einem unerwartet starken Gewinnplus./RX/jkr/ag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?