Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

TOKIO (awp international) - Der japanische Nikkei-225-Index hat am Freitag Verluste hinnehmen müssen. Der Leitindex sank um 1,64 Prozent auf 9.537,30 Punkte. Auf Wochensicht gewann er aber dennoch 1,13 Prozent hinzu. Der breiter gefasste Topix gab an diesem Freitag um 1,37 Prozent auf 849,50 Punkte nach. Börsianer begründeten das vor allem mit der Sorge vieler Anleger, dass die Erholung der US-Wirtschaft ins Stocken geraten könnte. Analyst Kenichi Hirano von Tachibana Securities sprach von einer Welle schwacher Konjunkturdaten aus den USA sowie zuletzt überraschend negativen Aussagen der US-Notenbank Fed.
Für die Aktien von Nintendo ging es um 2,07 Prozent auf 24.110 Yen nach unten. Der operative Gewinn war im ersten Geschäftsquartal so niedrig ausgefallen, wie seit fünf Jahren nicht mehr. Dagegen stiegen die Papiere von Sony um fast vier Prozent, nachdem der Elektronikkonzern die Rückkehr in die Gewinnzone gemeldet und seine Prognosen für das Gesamtjahr angehoben hatte./RX/chs/rum

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???