Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

TOKIO (awp international) - Hoffnungen auf eine Entspannung der Krise in Griechenland haben den Nikkei-225-Index am Mittwoch auf den höchsten Stand seit Mitte Mai getrieben. Der Leitindex baute seine Vortagesgewinne deutlich aus und stieg um 1,54 Prozent auf 9.797,26 Punkte. Für den breiter gefassten Topix ging es um 1,66 Prozent auf 844,11 Punkte nach oben. Händlern zufolge sind viele Anleger zuversichtlich, dass an diesem Mittwoch das Sparpaket der griechischen Regierung vom Parlament in Athen gebilligt wird. Damit wäre der Weg frei für weitere Hilfen für das hoch verschuldete Euro-Land. Zudem erholt sich Japans Industrieproduktion nach dem Einbruch in Folge der Naturkatastrophe vom März wieder und auch dies habe für Kauflaune gesorgt.
Unter den Einzelwerten verteuerten sich die Titel des Elektronikkonzerns Canon um 2,14 Prozent auf 3.820 Yen. Da für das Unternehmen Europa der wichtigste Absatzmarkt sei, hatten die Papiere laut Börsianern besonders deutlich von der Hoffnung auf eine Lösung der griechischen Schuldenkrise profitiert. Die Papiere von Tokyo Electric Power (Tepco) kletterten um 2,85 Prozent auf 325 Yen nach oben. Die Aktionäre des Energiekonzerns hatten trotz der Katastrophe im Kraftwerk Fukusima dafür gestimmt, weiter auf Atomkraft zu setzten./la/rum

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???