Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

TOKIO (awp international) - Die Börse in Tokio hat am Montag den Handel uneinheitlich bei nur geringfügiger Veränderung zum Freitagsschluss beendet. Der Nikkei-225-Index stieg um 0,04 Prozent auf 10.502,86 Punkte. Der mehr als 1.600 Aktienwerte umfassende Topix gab indes nach anfänglichen Aufschlägen leicht um 0,17 Prozent nach auf 928,73 Punkte. Die Indizes gaben ihre frühen Gewinne wieder ab, nachdem chinesischen Aktien negativ auf die jüngste Erhöhung der Mindestreservepflicht für Banken reagiert hatten. Die allgemein positive Stimmung am Markt sei aber weiter intakt geblieben, nachdem die US-Bank JPMorgan mit überraschend starken Quartalszahlen Hoffnungen geweckt habe, dass weitere Branchenkollegen wie Citigroup oder Goldman Sachs mit ebenfalls starken Zahlen folgen, sagten Händler.
Investoren strichen am Montag unter anderem bei Banken Gewinne ein, nachdem dieser Sektor sich während der jüngsten Kursrally am japanischen Aktienmarkt besser als andere Branchen entwickelt hatte. Er war in den vergangenen zehn Wochen um mehr als 23 Prozent gestiegen. Mizuho Financial sanken etwa um 0,6 Prozent auf 168 Yen.
Aktien des Baumaschinenkonzerns Hitachi Construction Machinery büssten 1,3 Prozent auf 2.018 Yen ein und die des Branchenkollegen Komatsu verloren 1 Prozent auf 2.513 Yen. Steigende Kupferpreise verhalfen dagegen Dowa Holdings zu einem Plus von 1,3 Prozent auf 556 Yen./RX/ck/ag

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???