Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

TOKIO (awp international) - Die Börse in Tokio hat am Donnerstag nach den negativen Vorgaben aus den USA und Europa und wegen des starken Yen erneut schwächer geschlossen. Der Leitindex Nikkei-225 verlor 0,86 Prozent auf 9.212,59 Punkte und notierte im Handelsverlauf zeitweise auf dem tiefsten Stand seit 13 Monaten. Der breiter gefasste Topix gab um 0.80 Prozent auf 827,78 Punkte nach.
Nach den jüngsten Äusserungen der Fed, zur Stützung der US-Wirtschaft auslaufende Kreditpapiere künftig in langlaufende Staatsanleihen reinvestieren zu wollen, seien Investoren erst einmal in weniger riskante Anlagen geflüchtet, sagten Börsianer. Aktien seien verkauft und der Yen gekauft worden. Exportwerte litten unter den trüben Wirtschaftsaussichten und der starken japanischen Währung erneut am meisten./RX/ajx/ag

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???