Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WIEN (awp international/APA) - Die Wiener Börse hat die Sitzung am Donnerstag bei gutem Volumen mit höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 16,75 Punkte oder 0,62 Prozent auf 2.718,61 Einheiten. Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones Industrial /New York +0,77 Prozent, Dax /Frankfurt +1,40 Prozent, FTSE/London +0,81 Prozent und CAC-40/Paris +1,05 Prozent.
Höhere Kurse an der Wall Street zogen laut Marktteilnehmern im Späthandel auch die Aktienmärkte in Europa nach oben. Der ATX konnte damit erstmals nach fünf Verlusttagen in Folge wieder im Plus den Handel beenden.
Unter den Einzelwerten präsentierten sich in Wien Verbund mit plus 2,16 Prozent auf 31,70 Euro stark. Die Aktie des steirischen Anlagenbauers Andritz gewann 1,94 Prozent auf 72,00 Euro. Unter den weiteren Schwergewichten verbesserten sich OMV um 1,55 Prozent auf 28,54 Euro. Hier gab es eine positive Analystenmeinung. ING hob das Anlagevotum von "hold" auf "buy" an und schraubte das Kursziel von 30,91 auf 36,00 Euro nach oben.
Voestalpine stärkten sich um 1,39 Prozent auf 35,34 Euro. Die Experten von Morgan Stanley nahmen ihr Anlagevotum für den Stahlkonzern von "Equal-weight" auf "Overweight" hoch und revidierten gleichzeitig ihr Kursziel von 34,0 auf 43,0 Euro.
Intercell verbuchten nach dem gestrigen Kursrutsch ein Plus von 1,59 Prozent auf 4,10 Euro. Am Mittwoch waren die Aktien des Impfstoffentwicklers noch um mehr als 20 Prozent eingebrochen, nachdem das Unternehmen die Einstellung einer Impfstoffstudie bekanntgegeben hatte. Nun reagierten einige Analystenhäuser mit negativeren Einschätzungen. Die Analysten der Schweizer Grossbank UBS halbierten beispielsweise ihr Kursziel für die Titel von 12,0 auf 6,0 Euro. Die Experten von Exane BNP Paribas nahmen ihr Votum von "Outperform" auf "Neutral" zurück.
Verkaufsdruck gab es bei einigen Werte aus dem Baubereich zu beobachten. RHI ermässigten sich um 1,93 Prozent auf 21,10 Euro. Die Papiere des Ziegelherstellers Wienerberger verloren um 1,54 Prozent auf 12,80 Euro und Strabag gaben um 1,44 Prozent auf 20,59 Euro nach./ste/APA/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???