Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

AKTIEN WIEN/Schluss: Ja zu Griechenland-Sparpaket beflügelt

WIEN (awp international/APA) - Das endgültige Ja zum Sparpaket in Griechenland hat die Wiener Börse am Donnerstag beflügelt. Der ATX stieg um 1,54 Prozent auf 2.766,73 Punkte. Aufs erste Halbjahr gesehen, lag der Index jedoch mit 4,74 Prozent im Minus. Bis zum Nachmittag konnte sich der Markt für keine klare Richtung entscheiden. Für eine klare Tendenz nach oben sorgten dann das erneut positive Abstimmungsergebnis in Griechenland und ein überraschend starker US-Einkaufsmanagerindex, wie es im Handel hiess.
Ins Blickfeld der Anleger rückten die Aktien von Verbund, die nach zwei negativen Analystenäusserungen um 2,28 Prozent tiefer bei 30,00 Euro schlossen. Im frühen Handel verloren Verbund-Anteilsscheine sogar mehr als fünf Prozent. Die Analysten fürchten derzeit das Risiko, dass das Unternehmen seine Gewinnziele kappt.
In die Gunst ihrer Anleger fielen hingegen die zuletzt oft unter Druck geratenen Papiere der RHI, die den zweiten Tag in Folge kräftig an Wert gewinnen konnten. Nachdem die Anteile des Feuerfestkonzerns schon am Mittwoch um mehr als sechs Prozent zugelegt hatten, nahmen sie nun mit plus 5,96 Prozent auf 20,82 Euro den Spitzenplatz im Prime Market ein.
Gut gesucht wie ihre europäischen Mitbewerber zeigten sich ausserdem die heimischen Bankschwergewichte. Diese knüpften damit auch an ihre hohen Vortagesgewinne an. Raiffeisen verbesserten sich um 2,88 Prozent auf 35,54 Euro. Erste Group rückten um 3,14 Prozent auf 36,15 Euro vor./dan/APA/stw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.