Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Aktien der Bâloise sind am Donnerstag nach Halbjahreszahlen fester in den Handel gestartet und haben in der Folge die Avancen ausgeweitet. Der Versicherer hat vor allem mit dem Volumenwachstum und dem Ergebnis in der Nichtlebensparte überzeugt. Kritisiert wird dagegen operative Leistung in der Lebensparte.
Bis um 11.30 Uhr steigen Bâloise bei leicht überdurchschnittlichen Volumen um 2,8% auf 83,40 CHF. Der Tageshöchststand liegt bei 83,70 CHF. Zu Handelsbeginn legten Bâloise mit einem Prozent zu. Der Gesamtmarkt (SMI) gewinnt derzeit 0,43%.
Die Bâloise habe ein solides Zahlenset abgeliefert, schreibt Georg Marti von der ZKB. Sehr gut habe sich insbesondere die operative Profitabilität in der Nichtlebensversicherung entwickelt. Trotz hoher Schäden sei die Combined Ratio gesunken. Dagegen habe sich in der Lebensversicherung der EBIT und das Neugeschäft schlecht entwickelt.
Dies sieht auch Stefan Schürmann von der Bank Vontobel so. Das Ergebnis im Lebensversicherungsgeschäft scheine bescheiden und zeige einen unerwünschten Rückgang des Aktionärskapitals, schreibt er. Das Aktienkapital sei wegen Währungseffekten und negativer Einflüsse aus der Dekonsolidierung der Beteiligung am Finanzvertrieb OVB zurückgegangen. Auf der Nichtleben-Seite sehe es jedoch "sehr erfreulich" aus, so Schürmann.
Marc Effgen zeigte sich vom deutlichen Rückgang des Kostensatzes in der Nichtleben-Sparte am meisten beeindruckt. Dies habe zu der guten Combined Ratio geführt. Insgesamt habe Bâloise in dem schwierigen Marktumfeld ansprechende Resultate erzielt.
Die Solvenzquote liege auf hohen 234%, die Bilanzsituation sei sehr solide, so Georg Marti weiter.
Die Vontobel-Kursziel von 105 CHF je Aktie sei nach wie vor realistisch, so Schürmann. Er hält an seiner "Buy"-Einschätzung fest. Georg Marti bekräftigte das Rating mit "Marktgewichten", Marc Effgen mit "Neutral" (Kursziel 104 CHF).
Die Bâloise habe einen ansprechenden Zahlenkranz präsentiert, heisst es im Kommentar der Bank Wegelin. Auf der Kostenseite habe der Konzern ganze Arbeit geleistet und die Effizienzprogramme hätten Wirkung gezeigt. Das Kurspotential bei Versicherungsaktien dürfte aber weiterhin beschränkt bleiben, da viele Investoren aufgrund bestehender Risiken (Regulation, Bilanzrisiken, Marktturbulenzen etc.) einen Bogen um Finanzaktien machen werden, so Wegelin.
mk/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???