Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Aktien von Barry Callebaut sind mit einem klaren Plus in den Handel vom Mittwoch gestartet und haben die Anfangsgewinne im Verlauf der Sitzung gar noch ausgebaut. Der weltgrösste Schokoladeproduzent hat vorbörslich die Volumen- und Umsatzzahlen für das erste Quartal (per 30.11.) bekanntgegeben und dabei deutlich über den Schätzungen der Analysten abgeschlossen. Händler führen die heutigen Gewinne allerdings auch auf die schwache Performance der Aktie in den letzten Wochen zurück.
Um 10.35 Uhr notiert das Papier bei sehr hohen Volumen 5,7% fester auf dem Stand von 780 CHF und damit auf dem bisherigen Tageshoch. Der Gesamtmarkt (SPI) gewinnt derweil knapp 0,9%.
Analysten sprechen mehrheitlich von einem solides Volumenwachstum. Dies, obwohl die Messlatte mit einem Wachstum im Vorjahresquartal (+7,2%) hoch gelegen sei, wie etwa die ZKB in einem Kommentar schreibt. Die erzielten 5,6% Volumenwachstum im ersten Quartal seien zwar unter dem Zielwert von 6-8% für das Gesamtjahr, fügt die CS an, was aber vermutlich darauf zurückzuführen sei, dass der jüngste grosse Outsourcing-Vertrag mit Kraft Foods sich erst im zweiten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2010/11 positiv auswirken dürfte.
Die Bank Vontobel meint, das Volumenwachstum in Amerika sei mit "nur" 2% etwas enttäuschend, betont aber, dass der Bereich "Globale Beschaffung & Kakao" besser als erwartet gewachsen sei. Insgesamt sei das Volumenwachstum ein guter Start ins neue Jahr, wobei die Analysten der Bank ebenfalls ein dynamischeres Wachstum in der zweiten Jahreshälfte erwarten.
Bei Wegelin ist von einem "süssen Zahlenkuchen" die Rede. Nach der jüngsten Kursschmelze (fast -10% seit dem Top bei 816 CHF am 11. November) könnte nun eine Erholungsbewegung einsetzen, hiess es in einem vorbörslichen Kommentar. Diese ist nun offenbar bereits im Gange. Dank dem heutigen Kursplus steht die Aktie im bisherigen Jahresverlauf immerhin knapp im Plus.
Insgesamt sind Analysten für den weiteren Verlauf der Aktie neutral bis positiv gestimmt. CS (Kursziel 725), UBS (835) und Vontobel (840) haben den Titel mit "Neutral" oder "Hold" bewertet. Etwas optimistischer sind Kepler mit "Buy" (900) oder die ZKB mit "Übergewichten". Barry Callebaut wachse deutlich schneller als der globale Schokolademarkt, so etwa die Staatsbank, zudem sei die Aktie mit einem 12-Monats-KGV von 12,9x moderat bewertet.
uh/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???