Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - EADS-Aktien haben am Mittwoch mit deutlichen Kursgewinnen auf einen Grossauftrag für die Tochter Airbus reagiert. Gegen 10.45 Uhr verteuerten sich die Papiere um 4,37 Prozent auf 20,895 Euro und gehörten damit zu den Spitzenreitern im MDax . Der Indes der mittelgrossen Werte zog um 1,96 Prozent auf 10.317,95 Punkte an.
Die Flugzeugtochter hatte am Vorabend nach Börsenschluss einen Milliardenauftrag bekannt gegeben. Die indische Fluggesellschaft IndiGo hat 180 Flugzeuge des Typs A320 bestellt. Es handele sich um den grössten Einzelauftrag für Passagierjets in der Geschichte der kommerziellen Luftfahrt, teilte die EADS-Tochter mit. Den Listenpreis für den Auftrag bezifferte ein Airbus- Unternehmenssprecher auf Anfrage mit 15,6 Milliarden Dollar. Die Entscheidung über den Triebwerkstyp werde der Auftraggeber noch bekanntgeben. Börsianer werteten den Auftrag als deutliche Kursstütze und verwiesen zugleich auf die Papiere von MTU . Die Münchner liefern Triebwerke für den A320.
EXPERTEN REAGIEREN POSITIV
Laut Andreas Lipkow, Händler bei MWB Fairtrade, wirke ein solcher Auftrag nach der jüngsten Vergangenheit wie Balsam für den Aktienkurs. Zuletzt war der Luft- und Raumfahrtkonzern durch das Thema Superairbus 380 immer wieder mal negativ in die Schlagzeilen geraten. Der Börsianer fügte hinzu, der Auftrag könne sich durchaus auch nachhaltig auf das Jahresergebnis auswirken.
Analyst Christophe Menard von Kepler bezeichnete den Auftrag als eine "exzellente Neuigkeit". Das beweise, dass der Auftragseingang wieder auf Kurs ist und sich auch im laufenden Jahr weiter fortsetzen dürfte. Dass der Auftrag aus Indien komme, untermauere zudem, dass das Momentum in den Schwellenländern intakt ist. Antoine Boivin-Champeaux von Cheuvreux wertete den Auftrag ebenfalls positiv und zielte in dem aktuellen Kommentar auch noch mal auf den gegenüber Boeings B737 geringeren Treibstoffverbrauch ab. Der Auftrag allein sei so viel wert wie fünf Prozent von EADS Marktkapitalisierung. Beide Experten bleiben bei ihren positiven Bewertungen./rum/tih

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???