Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Aktien der Kardex AG liegen nach der vorbörslichen Publikation der Halbjahreszahlen 2010 im Angebot. Marktbeobachter führen die Abgaben nach der vor gut Monatsfrist erfolgten Gewinnwarnung vor allem auf den im Vergleich zu damals noch vorsichtigeren Ausblick zurück. Teils habe aber auch das Ausmass des Halbjahresverlustes enttäuscht.
Bis um 09.30 Uhr verlieren die Kardex-Titel bei in etwa durchschnittlichen Umsätzen um 2,9% auf 28,25 CHF. Der Gesamtmarkt - verglichen mit dem SPI - liegt um 0,2% im Minus.
Für Christian Arnold von der Bank Vontobel lag der EBIT-Verlust von Kardex etwas über, der Nettoverlust dagegen etwas unter den Erwartungen. Letzteres sei allerdings auf eine Steuergutschrift von 1,4 Mio EUR zurückzuführen. Die Unternehmensleitung dämpfte zudem den Jahresausblick für das Geschäftsjahr 2010 - von "positives EBIT" hin zu "ein positives EBIT hängt vom vierten Quartal ab". "Diese erneut nach unten korrigierte Unternehmensprognose, nur einen Monat nach der Gewinnwarnung, irritiert ein wenig und passt nicht ins positive Bild, das vom gutem Auftragseingang und dem verbesserten Auftragsbestand gemalt wurde", schreibt Arnold in seinem Kommentar. Die Bank Vontobel bewertet Kardex mit "Buy" und einem Kursziel von 40 CHF; diese Bewertung wird allerdings überprüft.
Kardex liefere, was in der Gewinnwarnung angekündigt worden sei, schreibt Michael Inauen von der ZKB. Dennoch überrasche das Ausmass negativ, schränkt er ein. Er werde die Schätzungen in der Folge deutlich reduzieren. Positiv sei allerdings der Auftragseingang, der um 10% gestiegen sei, hauptsächlich dank Remstar und Mlog, und der Auftragsbestand, der um 64% höher liege. Dies dürfte ein besseres Umsatzwachstum für die zweite Jahreshälfte und insbesondere für 2011 zur Folge haben, so Inauen weiter. Die ZKB stuft die Kardex-Titel mit "Übergewichten" ein.
rt/ch

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???