Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Aktien der Swisscom verzeichnen am Mittwoch in einem mehr oder weniger stabilen Gesamtmarkt leichte Verluste. Der Telekomkonzern hat nach Einschätzung von Analysten im ersten Quartal 2011 ein gemischtes Resultat präsentiert - gute Zahlen in der Schweiz und ein verhaltenes Ergebnis in Italien. Überraschungen sehen die Experten keine.
Bis um 9.56 Uhr verlieren die Aktien 0,4% auf 395,50 CHF. Der Gesamtmarkt (SMI) sinkt derweil um 0,03%.
"Schweiz sehr gut, Fastweb weiterhin schwach", schreibt die ZKB in einem Kommentar. Das Ergebnis sei zweigeteilt, beim Umsatz wie auch beim operativen Ergebnis. Im Jahr 2011 erwarten die Analysten nach eigenem Bekunden "nicht viel" von der italienischen Tochter. Dafür gehen sie davon aus, dass sich die Schweiz besser entwickelt als erwartet. Bei einer Erholung von Fastweb hätten die Titel starkes Aufwärtspotenzial, heisst es. Auch sei die Dividendenrendite von rund 5,5% attraktiv. Die Einstufung lautet "Übergewichten".
Die Bank Vontobel spricht von einem soliden Start ins Jahr. Allerdings habe das erste Quartal keine Überraschungen beinhaltet. Die Analysten verweisen auf den Umsatzrückgang von Fastweb in Italien (-5,8%), sie hatten mit einer unveränderten Entwicklung gerechnet. Weiter honoriert die Bank Vontobel die Entwicklung der Kundenzahlen im Mobilfunk im Vergleich mit dem Wettbewerb.
Die schwache Regulierung im Telekomsektor bleibe ein Schlüsselthema, wie auch eine mögliche weitere Konsolidierung in der Branche, heisst es bei Vontobel weiter. Beides ist für Swisscom nach Einschätzung der Analysten positiv, wobei sich die Regulierung dem Kommentar zufolge sogar noch stärker abschwächen dürfte. Die Einstufung lautet "Hold" und das Kursziel 440 CHF.
Auch die Credit Suisse spricht von einer soliden Performance im Heimmarkt und einem schwachen Ergebnis bei Fastweb. Für eine Anpassung der langfristigen Umsatz- und Margenprognosen sehen die Analysten derzeit keinen Anlass. Ohne Fastweb würde Swisscom eine höhere Bewertung verdienen, wegen des geringeren Risikoprofils und der hohen Visibilität bei der Cashflow-Generierung, schreiben sie. Die Bank vergibt ein "Hold" bei einem Kursziel von 435 CHF.
cc/uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???