Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON (awp international) - Der angeschlagene Netzwerkausrüster Alcatel-Lucent will seine Sanierung in zwei Jahren abgeschlossen haben und für 2012 wieder eine Dividende zahlen. "Wir hatten einige schwierige Jahre, aber das ist nun vorbei", sagte Konzernchef Ben Verwaayen in einem Interview der "Financial Times" (FT/Montag). Seit dem im Jahr 2006 erfolgten Zusammenschluss des französischen Konzerns Alcatel mit dem US-Unternehmen Lucent hat der Konzern weder einen Jahresgewinn erzielt, noch eine Ausschüttung an die Aktionäre vorgenommen.
Die Ziele für das laufende und nächste Jahr seien erreichbar, bekräftigte Verwaayen. Der Telekomausrüster will mit dem operativen Geschäft in diesem Jahr eine Marge von ein bis fünf Prozent erwirtschaften, 2011 sollen es dann bis zu neun Prozent werden. Im zweiten Quartal des laufenden Jahres fuhr der Konzern erneut einen Millionenverlust ein./dct/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???