Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Alinghi holt Weltmeister Peter Holmberg an Bord

Das Alinghi-Team rüstet sich mit dem Engagement des US-Amerikaners als drittem Steuermann für die Verteidigung des America's Cup 2007.

Weitere gute Nachricht für das Schweizer Syndikat: Die UBS hat ihren Sponsoringbeitrag auf über 30 Millionen Franken erhöht.

Der 43-jährige Holmberg stösst von der Erzrivalin Oracle zur Alinghi-Crew um Skipper Russell Coutts und Besitzer Bertarelli. Bei seinem neuen Arbeitgeber ist für den früheren Doppelweltmeister und Olympia-Zweiten ein Posten im Heckbereich der Jacht vorgesehen, wie Alinghi-Sportdirektor Jochen Schümann sagte.

Mit dem Deutschen Schümann als dreifachem Olympiasieger und dem zweimaligen America's-Cup-Sieger Russell Coutts wird das Alinghi-Steuer mit Holmberg noch einmal markant aufgewertet.

Weiterer Grosskonzern

Ergänzt wurde auch das Feld der Geldgeber: Der Genfer Warenprüfkonzern SGS sowie der Nahrungsmittelkonzern Nestle sind neu auf der Siegerjacht vertreten. Drei weitere Co-Sponsoren sollen noch dazustossen. Mit Uhrenhersteller Audemars Piguet wurde der Vertrag bereits verlängert.

Hauptsponsoren für die nächsten vier Jahre bleiben die Schweizer Grossbank UBS und der US-Telekommunikationskonzern Infonet. Die UBS lässt sich das Engagement bis 2007 rund 31 Millionen Franken (20 Millionen Euro) kosten, wie UBS-Sprecher Rudolf Bürgin auf Anfrage sagte. Der ausgelaufene Vertrag für die siegreiche Kampagne im Frühling dieses Jahres war um rund 13 Mio. Franken leichter dotiert.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.