Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern - Mit 1,12 Millionen verkauften Tickets hat sich James Camerons "Avatar" am vergangenen Wochenende den zweiten Platz auf der langjährigen Bestenliste der Schweizer Kinos gesichert. Das 3D-Spektakel liegt jetzt knapp vor "Finding Nemo" (2003).
Nur "Titanic" (1998) lockte mit 1,9 Millionen abgesetzten Karten noch mehr Zuschauer an als "Avatar". Der Fantasystreifen, der seit Ende 2009 in den Kinos läuft, dürfte dieses Resultat nicht mehr erreichen; er verschwindet langsam aus den Kinos.
Die ersten Ränge der aktuellen Kinocharts gehen ebenfalls an 3D-Filme: In der Deutschschweiz verteidigte "Alice in Wonderland" mit 19'740 Eintritten ganz knapp den Spitzenplatz vor "How To Train Your Dragon" (19'554 Eintritte).
In der Romandie lief der Streifen über den kleinen Drachenbändiger noch nicht an. Als wenig erfolgreich erwies sich das erste Kinowochenende für "Zwerge sprengen" von Christof Schertenleib. Das Drama aus dem Emmental schaffte es nicht in die Top Ten, wie aus der Statistik des Filmverleiherverbandes SFV hervorgeht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS