Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Emma Watson, Hauptdarstellerin in "The Beauty And The Beast", lockte am Wochenende vom 16. bis 19. März 2017 mehr als 52'000 Personen in die Schweizer Kinos. (Archiv)

Keystone/AP Invision/EVAN AGOSTINI

(sda-ats)

Obwohl Petra Volpes "Die göttliche Ordnung" am Wochenende gegenüber der Vorwoche noch leicht zugelegt hat, hat der Film den ersten Platz in den Kinocharts nicht halten können. Massiv überflügelt wurde er von "Beauty And The Beast".

Der Live-Fantasy-Liebesfilm der Disney-Studios zog 50'115 Personen in die Deutschschweizer Kinos, zudem 2159 in die Tessiner Kinos. In der Westschweiz ist der Film noch nicht angelaufen.

Der einheimische Film "Die göttliche Ordnung" brachte es immer noch auf 30'040 Kartenverkäufe. Das sind rund 2000 mehr als vor einer Woche. Der in der Deutschschweiz drittplatzierte Abenteuerfilm "Kong: Skull Island" lockte nur gerade 15'252 Personen an. Mit 7377 Eintritten schaffte es der Film in der Westschweiz immer noch auf Platz 1.

Erstaunlich ist, dass der diesjährige Oscar-Gewinner "Moonlight" wiederum sehr mittelmässig abschnitt. In der Deutschschweiz belegte er Rang 6, in der Westschweiz Rang 8. Qualität sorgt in den Charts offensichtlich nicht automatisch für einen Spitzenplatz.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS