Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Lupita Nyong'o (l) und Letitia Wright in "Black Panther". Der Film hält in Nordamerika seit vier Wochen den Spitzenplatz. (Archivbild)

Keystone/AP Marvel Studios/Disney/MATT KENNEDY

(sda-ats)

Mit einem Spitzenplatz in den USA und Kanada und weltweiten Rekordeinnahmen hat der Actionfilm "Black Panther" seinen überragenden Erfolg in seiner vierten Kinowoche weiter ausgebaut.

Das gefeierte Werk von Ryan Coogler spielte gemäss "Variety" in 26 Tagen weltweit bereits mehr als eine Milliarde Dollar ein, was bisher nur 32 Filmen gelang. Mit Einnahmen von 41 Millionen Euro in Nordamerika baute "Black Panther" seine Einspielsumme dort auf 562 Millionen Dollar aus.

Auch der Neueinsteiger "A Wrinkle in Time", der in der Deutschschweiz Anfang April startet, blieb hinter den Marvel-Actionhelden zurück. Der Fantasyfilm mit Storm Reid, Oprah Winfrey und Reese Witherspoon unter Regie von Ava DuVernay dreht sich um das hochintelligente Mädchen Meg, welches das mysteriöse Verschwinden seines Vaters aufklären will und dafür durch Raum und Zeit reist. Der Film beruht auf dem gleichnamigen Roman der 2007 verstorbenen US-Autorin Madeleine L'Engle von 1962.

"The Strangers 2: Prey at Night", ein Horrorfilm über eine von maskierten Killern verfolgte Familie, landete auf dem dritten Platz. Die folgenden drei Plätze belegten der Spionage-Thriller "Red Sparrow", die Actionkomödie "Game Night" über einen Spiele-Abend mit überraschenden Wendungen und der Kinderfilm "Peter Rabbit".

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS