Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

"Black Panther" bricht Rekorde bei Kinostart in USA und Kanada

Chadwick Boseman spielt im Film "Black Panther", der am Wochenende vom 16. bis 18. Februar 2018 in Nordamerika am meisten Leute in die Kinos lockte. (Archiv)

Keystone/AP Marvel Studios/Disney/MATT KENNEDY

(sda-ats)

Der fast ausschliesslich mit schwarzen Schauspielern besetzte Superheldenfilm "Black Panther" ist mit voller Wucht an den Kinos in Nordamerika eingeschlagen.

Die Einnahmen von 192 Millionen Dollar an seinem ersten Wochenende bedeuten dem Magazin "Variety" zufolge den besten Februar-Start eines Kinofilms in den USA und Kanada überhaupt.

Über das lange Wochenende - am Montag ist mit dem President's Day ein landesweiter Feiertag - könnte der politische Actionfilm aus dem Marvel-Kosmos 218 Millionen Dollar einspielen.

Ryan Cooglers Science-Fiction-Werk porträtiert den Königssohn T'Challa (Chadwick Boseman), der im fiktiven, technologisch hochentwickelten afrikanischen Staat Wakanda die Macht übernehmen will. Im Kampf um seine Herrschaft kann er sich in den Superhelden Black Panther verwandeln.

Beobachtern zufolge könnte "Black Panther" für mehrere Oscars nominiert werden, was auch in der Debatte um die jahrelange Vernachlässigung schwarzer Künstler bei den Oscars eine Rolle spielen würde.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.