Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Skulptur "Die Weisheit der Erde" des Rumänen Constantin Brancusi ist eines der wenigen Werke des Künstlers, die noch auf dem Markt sind. Deshalb sollen die rumänischen Bürger helfen, sie ins Land zu holen. (Facebook/Vlad Alexandrescu)

Facebook/Vlad Alexandrescu

(sda-ats)

Mit der Kampagne "Brancusi is mine" will die rumänische Regierung ihre Bürger vom kollektiven Kauf einer Skulptur des Bildhauers Constantin Brancusi überzeugen. Von den elf Millionen Euro, welche "Die Weisheit der Erde" kostet, sollen die Bürger sechs beisteuern.

Die Regierung gewährt für Spenden eine Steuerabschreibung. "Ich rufe die Rumänen dazu auf, persönlich Verantwortung zu übernehmen, weil ich möchte, dass Brancusi uns eint, nicht trennt", wirbt Premierminister Dacian Ciolos für die 1907 in Paris entstandene Nackte.

"Die Skulptur - repräsentativ für Brancusis Gesamtwerk - ist die letzte, die der rumänische Staat erwerben und einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen kann", heisst es in einem Regierungscommuniqué. Nur wenige Stücke Brancusis, der Jahrzehnte in Paris gelebt hatte, finden sich in Rumänien. Bis Ende September läuft die Spendenaktion.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS