Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In "C'est la vie" von den Machern von "Intouchables" geht eine Hochzeitsfeier gewaltig in die Hosen. Die Deutschschweizer Kinogänger haben die französische Komödie am Wochenende den grossen Hollywood-Produktionen vorgezogen. (Pressebild)

Pressebild

(sda-ats)

"C'est la vie" von den Machern von "Intouchables" ist neu Spitzenreiter der Deutschschweizer Kinocharts. Mit lediglich knapp 15'000 Eintritten hat die Komödie am Wochenende "The Commuter", "Jumanji: Welcome To The Jungle" und "Darkest Hour" hinter sich gelassen.

Die grossen Verlierer sind "Star Wars: The Last Jedi" und "Papa Moll". Sie sackten innerhalb einer Woche von den Plätzen 1 und 2 auf die Ränge 5 und 6 ab. Wurden beide vor einer Woche noch von knapp 25''000 Filmfans ausgewählt, haben sie nun nur noch deren 8600 und 7000 angelockt.

Auch in der Westschweiz und im Tessin hat "Star Wars: The Last Jedi" die Gunst des Publikum weitgehend verloren. Hier hat "Downsizing" die Spitze übernommen, dort "Frontaliers Disaster".

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS