Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Kriegsthriller "Dunkirk" von Christopher Nolan hat am Wochenende vom 27. bis 30. Juli 2017 in der Deutschschweiz die Spitze der Kinocharts übernommen. (Archiv)

Keystone/AP Warner Bros. Pictures/

(sda-ats)

"Dunkirk" des britischen Regisseurs Christopher Nolan hat sich am Wochenende in der Deutschschweiz an die Spitze der Kinocharts gesetzt. In der Westschweiz musste der Kriegsfilm Luc Bessons "Valerian And The City Of A Thousand Planets" weichen.

Trotz Ferienzeit lockte Nolans Thriller insgesamt gut 33'000 Menschen in die Kinos. Für "Despicable Me 3", Platz 2 in der Deutsch-, Platz 3 in der Westschweiz, konnten die Kinokassen noch gut 24'500 Karten verkaufen. Das waren 15'500 weniger als vorige Woche.

Den dritten Platz in der Deutschschweiz übernahm die am Donnerstag gestartete Actionromanze "Baby Driver" mit Kevin Spacey, dem schmierig-skrupellosen Helden der Erfolgsserie "House of Cards". Mit 8800 Eintritten liegt sie allerdings massiv hinter "Dunkirk" zurück.

Erstaunlich wenig Zuspruch in der Deutschschweiz erhielt Sally Potters ebenfalls neu gestartete Tragikomödie "The Party" mit Bruno Ganz und anderen Stars. Mit nur gerade 3400 Eintritten landete der Film auf Platz sieben.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS