Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die beiden grünen Leguane, die vergangene Woche bei einer Abfallsammelstelle in Riva San Vitale TI entdeckt wurden, haben ein neues Zuhause gefunden. Sie ziehen in den kommenden Tagen ins Tropiquarium in Servion VD um, wie das Tessiner Veterinäramt am Montag auf Anfrage mitteilte.

Aktuell sind die beiden einen Meter langen Echsen auf einem Tessiner Rettungshof für gequälte Tiere in Prosito TI untergebracht. Dort konnte ihnen kurzfristig ein geeignetes Terrarium eingerichtet werden.

Die Reptilien wurden vergangene Woche bei einer Abfallsammelstelle in Riva San Vitale gefunden. Sie waren dort offenbar entsorgt worden. Der Vorbesitzer konnte bisher nicht ermittelt werden. Nach Angaben des Tierschutzvereins Bellinzona wertet die Polizei derzeit die Aufnahmen einer Überwachungskamera aus.

Für die Haltung von Leguanen ist in der Schweiz eine Genehmigung erforderlich. Die artgerechte Unterbringung der Exoten gilt als aufwendig.

SDA-ATS