Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Gizem Emre, Aram Arami, Bora Dagtekin, Jella Haase, Elyas M'Barek, Katja Riemann und Max von der Groeben (v.l.n.r.) spielen in "Fack Ju Göhte 3". Der Film belegte am Wochenende vom 2. bis 5. November 2017 Platz 1 der Deutschschweizer Kinocharts. (Archiv)

Keystone/DPA Constantin Film/ANDREAS RENTZ

(sda-ats)

"Fack Ju Göhte 3" hat sich am Wochenende mit knapp 50'000 Eintritten an der Spitze der Deutschschweizer Kinocharts gehalten. "Thor: Ragnarok", der dritte Teil der Thor-Saga, ergatterte nach seinem Start am Donnerstag Platz 2.

Fast 85'000 der 120'000 in der Deutschschweiz insgesamt verkauften Karten gingen auf das Konto dieser beiden Spitzenreiter. Schon der Horrorfilm "Jigsaw" hinkte mit 8600 Eintritten auf dem dritten Platz erbärmlich hinterher, ganz zu schweigen vom Thriller "The Snowman", den nur gerade 5000 Kinofans sehen wollten.

In der Westschweiz hat sich "Thor: Ragnarok" - mit leichtem Einbruch im Vergleich zur Vorwoche - an der Spitze gehalten. "Jigsaw" belegte hier Platz 2, für Bronze gut war das Science-Fiction-Spektakel "Geostorm". Im Tessin landete Marc Webbs Familiendrama "Gifted" an der Spitze der Charts.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS