Alle News in Kürze

US-Action-Star Vin Diesel kann sich freuen: Der Film "Fast & Furious 8" ist ein Kassenschlager. (Archivbild)

KEYSTONE/dpa/A3576/_MAURIZIO GAMBARINI

(sda-ats)

Der Actionfilm "Fast & Furious" hat seine Konkurrenz erneut weit hinter sich gelassen und den Spitzenplatz der nordamerikanischen Kinocharts gehalten. Der achte Teil der Reihe spielte an seinem dritten Wochenende in den USA und Kanada rund 19,4 Millionen Dollar ein.

Dies meldete der Branchendienst Box Office Mojo am späten Sonntagabend. Damit liegen die Nordamerika-Verdienste des Blockbusters bereits bei 192,7 Millionen Dollar und die globalen Einnahmen bei über einer Milliarde Dollar, ergänzte der "Hollywood Reporter".

Allerdings erhielt "Fast & Furious 8" seine Nordamerika-Einnahmen vom Ticketverkauf in mehr als 4000 US- und kanadischen Kinos. Die an ein Latino-Publikum gerichtete Komödie "How to Be a Latin Lover" vereinnahmte dagegen ihren Startumsatz von 12 Millionen Dollar in nur 1000 Filmtheatern. Die Nummer zwei der Charts erzählt von einem verheirateten Schwerenöter, der nach zahlreichen Affären in 25 Ehejahren aus dem Haus fliegt und bei seiner Schwester einziehen muss.

"Bahubali 2 - The Conclusion" erreichte Rang drei der Charts sogar nur in 450 nordamerikanischen Kinos. Die Fortsetzung des Blockbusters von 2015 nahm an ihrem ersten Wochenende in den USA und Kanada 10,1 Millionen Dollar ein. Es setzt die Abenteuergeschichte von den Fehden royaler Vettern in einem Königreich des Altertums fort.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze