Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Walliser Regisseur Claude Barras feiert mit seinem Erstling "Ma vie de Courgette" Erfolge. Der Animationsfilm ist für die Golden Globes 2017 nominiert (Archiv)

Keystone/OLIVIER MAIRE

(sda-ats)

Claude Barras' "Ma vie de Courgette" ist für den Golden Globe in der Kategorie "Best Animated Feature Film" nominiert. Die Golden Globes werden am 8. Januar 2017 von The Hollywood Foreign Press Association zum 74. Mal vergeben.

Die schweizerisch-französische Koproduktion "Ma vie de Courgette" wurde dieses Jahr beim Europäischen Filmpreis zum besten Animationsfilm erkoren, wie Praesens-Film am Montag mitteilte. Zuvor hatte das Bundesamt für Kultur den Erstling des Wallisers Claude Barras ins "Oscar"-Rennen 2017 um den "Besten fremdsprachigen Film" geschickt.

Ein weiterer Erfolg: Der Schweizerische Verband der Filmjournalistinnen und Filmjournalisten (SVFJ) hat den Film zum besten Schweizer Film des Jahres 2016 gewählt, wie der SVFJ am Montag mitteilte. Zum besten Internationalen Film hat der Verband "Toni Erdmann" ernannt.

Seit dem Kinostart in der Westschweiz hat "Ma vie de Courgette" knapp 90'000 Zuschauer ins Kino gelockt. In der Deutschschweiz startet er am 16. Februar 2017.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS