Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Shin Tae-Yong übernimmt das Nationalteam Südkoreas. Der 46-Jährige tritt die Nachfolge des Mitte Juni entlassenen Uli Stielike an.

Shin, der als Spieler selbst 23 Einsätze für die südkoreanische Nationalmannschaft absolviert hatte, soll den WM-Vierten von 2002 zum neunten Mal hintereinander an eine WM-Endrunde führen. Er unterzeichnete einen Einjahresvertrag.

Als Trainer war Shin zuletzt in seiner Heimat für verschiedenen Juniorenauswahlen tätig. Wegen seiner oftmals überheblichen Statements wird er auch als "Mourinho Asiens" bezeichnet.

Aktuell liegt Südkorea in der asiatischen WM-Qualifikation auf Rang 2, der zur direkten WM-Teilnahme berechtigt. Die Nummer 43 der FIFA-Weltrangliste erwartet mit den beiden Spielen gegen den bereits feststehenden Gruppensieger Iran sowie den einen Punkt hinter Südkorea liegenden Tabellen-Dritten Usbekistan jedoch ein happiges Restprogramm. Sollte Südkorea auf Rang 3 zurückfallen, müssten sie sich via interkontinentaler Barrage für Russland qualifizieren.

SDA-ATS